Top Line Daten
Die Personaldaten von Snap für das Jahr 2022 umfassen Daten zur Teamzusammensetzung, zu Einstellungen und zur Fluktuation.
Anteilige Vertretung
  • Der Anteil der Frauen bei Snap ist weltweit von 34,9 % auf 35,6 % gestiegen.
  • Der Anteil der unterrepräsentierten ethnischen Gruppen (URGs) an der US-Arbeitnehmerschaft ist um 16,2 % (-1,2 Prozentpunkte) gesunken.
  • Die anteilige Vertretung der Schwarzen in den USA beträgt 4,3 % (-1,0 Prozentpunkte). Der Anteil der anderen URGs bei Snap hat sich kaum verändert.
  • Der Anteil der Asiaten in den USA ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen und liegt nun bei 39,8 % (+2,6 Prozentpunkte).
  • Der Anteil der schwarzen (-0,4 Prozentpunkte) und multikulturellen (-0,2 Prozentpunkte) Frauen in den USA ist gesunken. Einen leichten Anstieg gab es bei Hispanic/Latinx-Frauen in den USA (+0,2 Prozentpunkte).
Führungspositionen
  • Der Anteil der Frauen in Director+ Positionen bei Snap ist auf 29,1 % (+2,6 Prozentpunkte) gestiegen.
  • Die US-amerikanische Gruppe der Director+ wird ethnisch immer vielfältiger (Der Anteil der Asiaten, Schwarzen und Multikulturellen hat zugenommen).
  • Der Anteil der Hispanics/Latinx (+0,6 Prozentpunkte auf 5,0 %), des Nahen Ostens/Nordafrikas/der Araber (+0,3 Prozentpunkte) und der Asiaten (+6,6 Prozentpunkte auf 31,1 %) unter den People Managern in den USA ist gestiegen.
  • Der Anteil der Hispanic/Latinx-Frauen (+0,8 Prozentpunkte auf 2,3 %) und der Asiatinnen (+2,1 Prozentpunkte auf 7,9 %) unter den People Managern in den USA hat zugenommen, während er bei den schwarzen Frauen zurückging (-0,5 Prozentpunkte).
  • Der Anteil der asiatischen Männer (+4,6 Prozentpunkte auf 23,1 %) und der Männer aus dem Nahen Osten/Nordafrika/Arabien (+0,5 Prozentpunkte) ist bei den People Managern in den USA gestiegen.
Technische Rollen
  • Die anteilige Vertretung der Frauen im Tech-Bereich ist seit 2020 im Jahresvergleich gestiegen und liegt nun bei 21,2 % (+1,6 Prozentpunkte).
  • Der Anteil der weiblichen People Manager ist im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls gestiegen (+2,0 Prozentpunkte im Jahr 2021 und +2,9 Prozentpunkte im Jahr 2022) auf 16,2 %.
  • 32,4 % der Tech Director+ sind in den USA Asiaten (+14,0 Prozentpunkte).
  • Der Anteil der asiatischen Frauen (+1,3 Prozentpunkte auf 14,3 %) und der weißen Frauen (+0,8 Prozentpunkte auf 5 %) ist in den USA im Tech-Bereich gestiegen.
  • Wenig Veränderung gab es bei der anteiligen Vertretung von Hispanic/Latinx-Frauen (+0,2 Prozentpunkte) und schwarzen Frauen in der Technologiebranche.
Nicht-technische Rollen
  • In den USA ist der Anteil der Asiaten in nicht-technischen Positionen auf 16,9 % (+1,9 Prozentpunkte) gestiegen, während der Anteil der Schwarzen um 7,5 % (-1,7 Prozentpunkte) gesunken ist.
  • Wenig Veränderung gab es bei der anteiligen Vertretung von URGs in nicht-technischen Positionen.
  • In den USA sind 14,9 % der People Manager Asiaten (+4,0 Prozentpunkte) und 7,5 % Hispanic/Latinx (+1,4 Prozentpunkte). Der Anteil der Schwarzen (-0,4 Prozentpunkte) und der multikulturellen Vertretung ist gesunken (-0,6 Prozentpunkte).
  • 37,4 % der Director+ in Nicht-Tech-Funktionen sind Frauen (+4,9 Prozentpunkte).
Einstellungen
  • Weltweit machten Frauen im Jahr 2022 37,6% der Neueinstellungen aus (-1,3 Prozentpunkte), 30,6% der Neueinstellungen im Director+ Bereich (-7,6 Prozentpunkte) und 22,6% der Neueinstellungen im Tech-Bereich (-1,3 Prozentpunkte).
  • Im Jahr 2022 waren 22,2 % der Einstellungen in den USA unterrepräsentierte Gruppen (-2,3 Prozentpunkte), 9,2 % waren Hispanic/Latinx (+0,2 Prozentpunkte), 4,9 % waren multikulturell (-0,8 Prozentpunkte) und 5 % waren Schwarze (-1,6 Prozentpunkte).
  • Unterrepräsentierte Gruppen machten 15,6 % der Einstellungen in den USA im Tech-Bereich aus (-1,5 Prozentpunkte).
  • Der Anteil der Einstellungen von unterrepräsentierte Gruppen in Positionen als Director+ in den USA hat zugenommen.
Fluktuation
  • Die Fluktuationsraten von Männern (0,99) und Frauen (1,01) unterscheiden sich kaum noch (wobei 1 der durchschnittlichen Fluktuationsrate bei Snap entspricht).
  • Die Fluktuation bei Frauen in Tech-Positionen (0,83) ist niedriger als bei Männern in Tech-Positionen (0,93) und bei Frauen in Non-Tech-Positionen (1,11) (wobei 1 der durchschnittlichen Fluktuation bei Snap entspricht).
  • Die Fluktuationsrate bei schwarzen Teammitgliedern ist von 1,52 auf 1,62 gestiegen (wobei 1 der durchschnittlichen Fluktuation bei Snap pro Jahr entspricht).
  • Die relative Fluktuationsrate von URG-Teammitgliedern stieg im technischen Bereich, während sie in nicht-technischen Positionen zurückging.