Jährlicher Diversitätsbericht
2023

Unser öffentliches Engagement für Vielfalt, Gleichheit und Inklusion

Brief von Evan, Oona & Arun
Im letztjährigen Diversitätsjahresbericht stellten wir fest, dass „es wahrscheinlich schwieriger wird, bevor es einfacher wird“. Dabei konnten wir uns nicht vorstellen, welche Ausmaße dies annehmen würde und wie sehr sich die Welt verändert. Der Krieg in der Ukraine und die wirtschaftliche Ungewissheit vereinten sich zu einem perfekten Sturm, sodass die Tech-Branche – einschließlich Snap – mit außerordentlichem Gegenwind zu kämpfen hatte. Diese veränderte Welt prägte die Fragen, die wir uns 2022 stellten: Wie können wir die DEI mit weniger Ressourcen und vor einem schwierigeren Hintergrund umsetzen? Wie verankern wir die DEI im Kern unseres Geschäfts, während sich unser Unternehmen auf das Wesentliche konzentriert? Was sind die wichtigsten DEI-Prioritäten, die es zu schützen gilt? Um die DEI zu einer geschäftlichen Notwendigkeit zu machen, ist ein Paradigmenwechsel im Denken erforderlich. Anstatt zu fragen: „Welche DEI-Aufgaben sollten wir auf unsere dringende To-do-Liste setzen?“, müssen wir uns vielmehr fragen: „Wie können wir eine DEI-Linse in unsere gesamte Arbeit einführen?“
Unser Bericht 2023 erzählt die Story unserer Arbeit im Bereich DEI und wir hoffen, dass der Austausch über unsere Erfolge und Rückschläge anderen helfen wird, die mit ähnlichen Herausforderungen zu kämpfen haben. Nur weil kein Unternehmen das DEI-Dilemma gelöst hat, heißt das nicht, dass es unmöglich ist. Aber das Jahr 2022 hat uns gelehrt, dass wir uns unser Geschäft in einer anderen Welt immer wieder neu vorstellen müssen.
Unsere Strategie
Dieser Bericht legt die wichtigsten Initiativen dar, auf die wir uns konzentrieren, um Empathie zu wecken, Systeme neu zu gestalten und Verantwortlichkeit zu fördern.
Die Daten unserer Mitarbeiter
Die Personaldaten von Snap für 2022 umfassen Daten zur anteiligen Vertretung von Teammitgliedern, Einstellungen und Fluktuation. Wir wissen, dass es beim Aufbau einer inklusiven Kultur nicht nur darum geht, wen wir einstellen, sondern auch, wen wir behalten.
Unsere Ziele für 2025
  • Erhöhung des Anteils unterrepräsentierter ethnischer Gruppen in den USA auf 20 %
  • Erhöhung des Frauenanteils in technischen Berufen auf 25 %
  • Erhöhen des Anteils an Frauen und ethnischen Gruppen in den USA in Führungspositionen um 30 %*
*Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Führungspositionen um 30 % und den Anteil unterrepräsentierter ethnischer Gruppen in den USA um 30 % zu erhöhen. Asiaten sind in unserem Ziel zu ethnischen Gruppen in Führungsrollen enthalten.